AMD Dresden

GLOBALFOUNDRIES Werk

Dresden, Deutschland

Fotograf: AMD Dresden

Beschreibung

Um die Fertigungskapazitäten wesentlich auszubauen, hat der US-amerikanische Konzern GLOBALFOUNDRIES rund 1,3 Milliarden Euro in die Produktion von Mikrochips am Standort Dresden investiert. Im Mittelpunkt stand dabei die Erweiterung der Reinraumfläche um 10.000 Quadratmeter.

GLOBALFOUNDRIES produziert in Dresden so genannte Wafer für Mikroprozessoren der Marke AMD. Die dünnen Scheiben aus Silizium mit einem Durchmesser von 30 Zentimetern bilden die Basis eines jeden Mikrochips. Mit dem Neubau des Hallenkomplexes wurde die monatliche Herstellungskapazität des Werkes von 60.000 auf 80.000 Wafer erhöht. Um die einwandfreie Qualität der Wafer gewährleisten zu können, erfolgt der Produktionsprozess unter Reinraumbedingungen: Die Hallenluft ist praktisch staubfrei, da bereits ein einzelnes Staubkorn einen Wafer unbrauchbar machen kann. Über die Erweiterung der Produktionskapazität hinaus, befinden sich in dem Neubau auch Labore zur Entwicklung neuer Mikrochip-Generationen. Mit rund 3.000 Beschäftigten ist das GLOBALFOUNDRIES Werk Dresden der bedeutendste Standort der Wafer-Produktion in Europa.

Die JORDAHL GmbH lieferte für den Erweiterungsbau vom GLOBALFOUNDRIES Werk Dresden im Rahmen der Vorproduktion von Betonfertigteilen für den Hallenbau JORDAHL® Ankerschienen JTA und JORDAHL® Trapezblechbefestigungsschienen JTB.
Bauherr: GLOBALFOUNDRIES Dresden
Bauzeit: 2010 – 2012

Produkte

JORDAHL® Ankerschiene JTA W
JORDAHL® Ankerschiene JTA W
JORDAHL® Ankerschiene JTA K
JORDAHL® Ankerschiene JTA K
JORDAHL® Trapezblechbefestigungsschiene JTB
JORDAHL® Trapezblech-
befestigungsschiene JTB