Thomas Koculak

MainBow Wohn- und Geschäftshaus

Frankfurt, Deutschland

Fotograf: Thomas Koculak

Galerie

Thomas Koculak

Beschreibung

6.300 Quadratmeter Nutzfläche mit 48 Wohneinheiten und Platz für Einzelhandel und Gastronomie: Das bietet das Projekt MainBow im Frankfurter Ostend.

„MainBow“ liegt direkt am Fluss, in der Nachbarschaft vom Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB). Der Komplex MainBow besteht aus drei Gebäudeeinheiten, die von der architektonischen Gestaltung her in Anlehnung an die ehemalige Frankfurter Großmarkthalle entwickelt wurden. Die Fassadengestaltung sowie die geschwungenen Grundrisse sorgen für eine harmonische Einbettung der Anlage in die Bausubstanz der Umgebung, die vor allem während der 1920er Jahre entstand.

Die Wohneinheiten in den bis zu sieben Stockwerken hohen Gebäudeteilen verfügen über Flächen zwischen 70 und 177 Quadratmeter, die Anlage ist komplett barrierefrei. Das MainBow Wohn- und Geschäftshaus wurde nach dem so genannten KfW-Effizienhaus-85-Standard errichtet. Verglichen mit konventionellen Bauten dieser Art, fällt der Primärenergiebedarf des Gebäudes damit um rund 15 Prozent niedriger aus, was vor allem durch die Fassaden- und Fenstergestaltung ermöglicht wird.

Die JORDAHL GmbH lieferte für das MainBow Wohn- und Geschäftshaus JORDAHL® Durchstanzbewehrung JDA, die in den Bauten zur Übertragung hoher Querkräfte im auflagernahen Bereich der Flachdecken mit geringem Schalungs- und Bewehrungsaufwand eingesetzt wird. So konnte durch den Einsatz von Doppelkopfankerleisten auf Stützenkopfverstärkungen oder Unterzüge verzichtet werden.
Bauherr: Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Frankfurt/Main
Architekt: Dietz Joppien Architekten AG, Frankfurt/Main
Bauzeit: 2008 – 2010

Produkte

JORDAHL® Schubbewehrung JDA
JORDAHL® Durchstanz-
bewehrung JDA