Hochgeschwindigkeitsstrecke
Seoul-Pusan

Südkorea

Beschreibung

In Südkorea wurde eine Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen der Hauptstadt Seoul und der Hafenstadt Pusan gebaut. Die gesamte 430 km lange Strecke wurde vollständig neu entwickelt (neue Brücken, neue Tunnel usw.). Der Fahrweg ist für eine maximale Geschwindigkeit von 350 km/h ausgelegt. Der Auftrag für die Fahrzeugtechnik wurde einem französischen Konsortium 1994 erteilt. Dabei wird der französische Hochgeschwindigkeitszug TGV (Train à Grande Vitesse) auf dieser Strecke eingesetzt.

Die JORDAHL GmbH lieferte für diesen Bau gebogene Ankerschienen des Typs JTA W für die Befestigung des Fahrdrahtes in Tunneln.
Bauherr: Korea High Speed Rails Construction Authority (KHRC)
Bauzeit: 1992 – 2004

Produkte

JORDAHL® Ankerschiene JTA W
JORDAHL® Ankerschiene JTA W