Frank Eritt

Saale-Elster-Talbrücke

Halle, Deutschland

Fotograf: Frank Eritt

Galerie

Frank Errit

Beschreibung

Südlich von Halle (Saale) baute die Deutsche Bahn AG das längste Brückenbauwerk Deutschlands. Die Saale-Elster-Talbrücke ist Teil des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit (VDE) 8. Die Strecke quert die Auenlandschaft der Saale und der Weißen Elster mit mehreren Naturschutzgebieten.

Die letzten beiden 38 Tonnen schweren und 30 Meter langen vorgefertigten Stahlteile der über 8,5 km langen Brücke wurden im Februar 2013 integriert. Nun werden auf der Eisenbahnbrücke noch die Schienen und weitere Bahntechnik installiert. Seit Ende 2015 fahren ICE-Züge auf dem Weg von Erfurt nach Halle/Leipzig mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 Kilometern pro Stunde über die Brücke. Fahrzeit Halle-Erfurt: 30 Minuten.

Die Entwässerung des Brückenbauwerkes erfolgt über Brückenabläufe und Transportleitungen innerhalb des 13,9 m breiten Stahlbetonhohlkastens. Zur sicheren Befestigung der Brückenentwässerungsleitungen und anderer Bauwerkausstattungen lieferte JORDAHL Ankerschienen JTA.
Bauherr: Deutsche Bahn Netz AG
Bauzeit: 2006 - 2013

Produkte

JORDAHL® Ankerschiene JTA W
JORDAHL® Ankerschiene JTA W
JORDAHL® Ankerschiene JTA K
JORDAHL® Ankerschiene JTA K