Über uns
nach oben

JORDAHL GmbH

JORDAHL verbindet: Beton, Stahl, schwere Lasten und vieles mehr. Und natürlich zahlreiche Kunden weltweit, die sich bereits für die qualitativ hochwertigen und individuellen Produkte der Befestigungs-, Bewehrungs-, Verbindungs- und Montagetechnik sowie der Fassadenbefestigung entschieden haben.

Wer sich für JORDAHL entscheidet, will mehr: mehr Qualität, mehr Auswahl, mehr Beratung, mehr Erfahrung. Und das alles bekommt er von uns. Seit unserer Gründung 1907 in Berlin gehören wir zu den Vorreitern im Bereich der Befestigungs - und Bewehrungstechnik. JORDAHL® Produkte, wie die Ankerschiene, sind zu Meilensteinen der Bautechnik geworden, die die Architektur nicht nur in Deutschland nachhaltig verändert, geprägt und sicherer gemacht haben.

In unserem Portfolio befinden sich aktuell rund 18.000 Produkte, die für Anwendungsfälle im Tunnel-, Hoch-, Tief- und Stadionbau sowie für Infrastrukturprojekte und Montagetechnik eine passende Lösung bieten. Die meisten davon besitzen Europäische Technische Zulassungen (ETA) bzw. allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen.

Und für alle, die im hochwertigen JORDAHL Standardprogramm noch nicht das Richtige gefunden haben, entwickeln unsere Ingenieure individuelle Sonderlösungen. Selbstverständlich ebenfalls auf höchstem Qualitätsstandard, innovativ und mit hervorragendem Material. Kein Wunder, dass wir jedes Jahr zwischen 1.500 und 2.000 km Profil- und bis zu 1.000 km Bewehrungsstahl verarbeiten.

Durch ihre bewährt hohe Qualität kommen JORDAHL Produkte in Bauprojekten weltweit zum Einsatz. Sie wollen mehr darüber wissen? Unter „Referenzen“ haben wir einige unserer wichtigsten Projekte für Sie zusammengestellt.

JORDAHL erhält Axia Award 2012

„Wachstumsmotor Mittelstand – Wege zum Erfolg“ Deloitte zeichnet JORDAHL mit dem „Axia-Award“ für herausragende Leistungen aus.

Mit ihrem konsequenten Weg eines internationalen Wachstumsprozesses überzeugte JORDAHL die Jury und setzte sich gegen 143 andere Bewerber durch.

Die JORDAHL GmbH überzeugte vor allem durch einen konsequenten M&A-Prozess, der eng verzahnt ist mit den Maßnahmen zur Internationalisierung. Ziele sind dabei vor allem: Markterschließung, Erweiterung des Produktportfolios sowie Aufdecken und Nutzung von Synergien.

Axia Award 2012